Förderung von Informationskompetenz

Schlüsselqualifikationen für Studium, Lehre und Beruf

Kurzgefasst

Informationskompetenz bezeichnet die Fähigkeit, Informationen effektiv zu suchen, zu bewerten, zu verwenden und zu teilen. In anderen Worten umfasst sie somit die Literaturrecherche, Evaluierung von Quellen sowie die Verarbeitung und Organisation von wissenschaftlichen Daten. Durch die Integration von Informationskompetenz in die Hochschullehre können Studierende nicht nur wissenschaftliche Erfolge erzielen, sondern ebenso erfolgreich in einer informationsreichen Welt agieren und damit Qualifikationen für ihr berufliches und persönliches Leben erwerben.

In praxisnahen Kursen und Tutorials vermittelt die Universitätsbibliothek Siegen unter anderem die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für die erfolgreiche Literaturrecherche – von der Entwicklung einer zielgerichteten Suchstrategie bis zum effizienten Einsatz eines Literaturverwaltungsprogramms.

Steckbriefe