Tipp des Monats

Regelungen und Handreichung für digitale Prüfungen

Die Universität Siegen hat in einer Änderung der Rahmenprüfungsordnung für das Bacherlor- und Masterstudium in den Paragraphen 11 und 18a Ergänzungen zur Durchführung von Online Prüfungen, zur Authentifizierung und zum Vorgehen bei technischen Störungen sowie bei Täuschungen bei Prüfungsleistungen in elektronischer Kommunikation erlassen.

Ergänzend dazu wurde eine Handreichung zur Durchführung von Online Prüfungen veröffentlicht. Unter Online Prüfungen werden alle Studien- und Prüfungsleistungen verstanden, die 

  • mündlich in elektronischer Kommunikation (z.B. mündliche Prüfungen über Zoom)
  • schriftlich oder praktisch in elektronischer Kommunikation (z.B. Abgabe einer Hausarbeit oder Take Home Exam per Mail oder Upload in Moodle)
  • schriftlich oder praktisch in elektronischer Form (z. B. E-Klausuren in Präsenz mit Q-Examiner, Prüfungen am eigenen Rechner via ECON E-Assessment, praktische Leistung mittels universitärer Hard- ware (z.B. VR-Brille)

stattfinden. Für eine Übersicht der Prüfungssysteme für Prüfungen in elektronischer Form lohnt sich ein Blick ins Portal Portal Digitale Lehre zum Thema Prüfungen, Tests und Leistungskontrollen.

Das Team E-Assessment steht Ihnen für alle Fragen zum digitalen Testen und Prüfen unter e-assessment@digitale-lehre.uni-siegen.de zur Verfügung. Gerne vereinbaren wir individuelle Beratungstermine zum Einsatz von E-Assessments in Ihrer (digitalen) Lehre.

Ob zur Diagnostik vor oder zu Beginn eines Kurses, zum formativen Testen (z.B. Übungen oder Testate zur Messung des Leistungsstandes) während des Kurses oder zur summativen Prüfung (z.B. Prüfungsleistung) am Ende des Kurses - E-Assessments bieten vielfältige Möglichkeiten Ihre (digitale) Lehre zu bereichern und z.B. durch statistische Daten weiterzuentwickeln und zu verbessern.