Online Ringvorlesungsreihe: Digitalisierung und Gender

Mittig ist in blau der Text "ONLINE Veranstaltung" zu lesen. Im Hintergrund sieht man einige laptops auf einem Tisch.

Nach einem gelungenen Auftakt 2021 setzt das Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung der hessischen Hochschulen (gFFZ), räumlich angesiedelt an der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS), die Online-Vorlesungsreihe "Gender und Digitalisierung" auch im Sommersemester 2022 fort. Im Fokus steht diesmal die genderbezogene Diskriminierung im Internet. Immer wieder schildern Betroffene, die Opfer digitaler Anfeindungen und Gewalt durch ihre geschlechtliche Identität werden, ihre Erfahrungen.

Die vier Referierenden der Ringvorlesungsreihe werden die hiermit verbundenen Themen in ihren Vorträgen etwa am Beispiel von Hate Speech, Incel und anderen digitalen Bedrohungen im Kontext von Geschlecht aufgreifen. Den Abschluss der Reihe bildet am 20. Juli 2022 eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmenden aus der Praxis. Diese werden über ihre Erfahrungen im Umgang mit digitaler Gewalt berichten und Einblicke in ihre Arbeit geben. Die Vorlesungen richten sich an alle Interessierten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
 

Ort
Online
Event startet
Event endet
Referent

Veronika Kracher (freie Publizistin)

Prof. Dr. Nicola Döring (TU Ilmenau)

Prof. Dr. Nivedita Prasad (ASH Berlin)

Anna Wegschneider (Jurisitin bei HateAid gGmbH)

Anna (Anna Nackt.de)

Sabine Böhm (frauenBeratung Nürnberg für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen)

Anmerkungen

Anmeldeschluss ist drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.