Förderprogramm „digiFellow“ – Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

Ab sofort können ein*e oder mehrere Lehrende der Universität Siegen wieder innovative Konzepte zu digitalen Lehr- und/oder Prüfungsformaten (z.B. MOOCS, Flipped/Inverted Classroom, Games, Simulationen, E-Prüfungen) inklusive einer Erprobungsphase im Rahmen des Förderprogramms „digiFellow“ einreichen.

Was ist die Förderlinie „dgiFellows“?

Im Kontext der Digitalisierungsoffensive und der Vereinbarung zur Digitalisierung zwischen dem Land und den Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalens werden der Universität Siegen im Zeitraum 2020 bis 2023 Mittel bereitgestellt, um jährlich die „digiFellows“ intern auszuschreiben. Die Förderlinie wird unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) in Kooperation mit der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW).

Das Prorektorat Bildung vergibt daher auch im Jahr 2022 zwei Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre. Ziel ist es, einzelne oder kleine Gruppen von Lehrenden mit innovativen Ansätzen in der digitalen Hochschullehre bzw. Lehrvorhaben zu fördern, um digitale Hochschullehre zu implementieren, weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen.

Welche Projekte sind förderfähig?

  • Ein Fellowship fördert ausschließlich ein Projekt mit einer klar erkennbaren internationalen Ausrichtung der digitalen Lehr- und/oder Prüfungsformate.
  • Ein weiteres Fellowship ist von der Ausrichtung frei und kann sowohl national als auch international gedacht sein.

Was sind die Rahmenbedingungen der Förderung?

  • Ein Fellowship umfasst die Summe von 50.000 Euro, um ein Projekt eines*r oder mehrerer Lehrender der Universität Siegen zur Implementierung und Verstetigung digitaler Hochschullehre zu fördern.
  • Das Projekt ist auf maximal ein Jahr anzulegen. Die Gelder können überjährig bewirtschaftet werden
  • Einsendeschluss ist Freitag, der 22. April 2022.

Alle digitalen Lehr-/Lernmaterialien, Applikationen und Tools, die im Rahmen der geförderten Projekte entwickelt werden, werden später im landesweiten Onlineportal für Studium und Lehre in NRW (ORCA.nrw) als Open Educational Resources (mindestens unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 DE) eingestellt.

Weitere Informationen zu Förderkriterien, Förderentscheidung und der Antragsstellung finden Sie hier.

Hier können Sie mehr über die bereits geförderten Projekte erfahren.