23.01.2024 – Vortrag zu „Fake News“

Auf Einladung der Fakultät II in Kooperation mit dime:US heißt die Universität Siegen den Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Armin Himmelrath mit seinem Vortrag „Fake News“ willkommen.

Fake News haben insbesondere im ausgehenden letzten Jahrzehnt vehement an Bedeutung gewonnen. Auswirkungen des Einsatzes sind unter anderem die Vertiefung von Vorurteilen und Ressentiments der Zuschauenden und Lesenden und damit die (deutliche) Manipulation der Meinungsbildung. Neben einer politischen Bedeutsamkeit zeigt sich: Falschmeldungen werden auf Social Media auch aus ökonomischen Gründen verbreitet, um Klicks, Likes und Aufmerksamkeit zu generieren. Auch in der Wissenschaft sind solche Fake News kein Fremdkörper. Fälle von nicht kenntlich gemachten Zitaten, Kopien von Experimenten oder das Beugen von Fakten sind historisch weit zurückgehend belegbar und ebenso die Fehlinterpretation von wissenschaftlichen Studien findet oft mit politischen oder sozialen Motiven im Hintergrund statt.

Über all diese und weitere Aspekte des Oberbegriffs Fake News hat der, unter anderem im Spiegel und in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichte, Journalist und Autor Armin
Himmelrath mit seiner Ko-Autorin Julia Egbers 2018 ein Sachbuch verfasst, welches das
Erkennen und Widerlegen von Fake News als eine der zentralen Herausforderungen bezüglich Medienkompetenz und der Medien-Bildung an Schulen und Hochschulen benennt. Es wird spannend, wie Herr Himmelrath diese Erkenntnisse heute, fünf Jahre nach Veröffentlichung des Buches, rekontextualisiert – im Vortrag und in der anschließenden Fragerunde

Ort

Campus Unteres Schloss: Raum US-C 114 oder
Online unter https://liveus.zimt.uni-siegen.de/

Datum

23.01.2024

Uhrzeit

18:00 Uhr

Referent

Armin Himmelrath, Bildungs- und Wissenschaftsjournalist

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich

Veranstalter

Fakultät II der Universität Siegen und
Projekt Digitalität menschlich gestalten (dime:US)


Sie wollen keine Neuigkeiten mehr verpassen? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.